BILDUNGSWELT  ist ein verlässlicher Partner,  wenn es um Ihre Weiterbildung geht. 
/

 

 

Förderung der beruflichen Weiterbildung



Sie wollen beruflich weiterkommen und möchten sich weiterbilden. In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gern über Ihre individuellen Möglichkeiten, eine Förderung zu erhalten.

Die Weiterbildungsförderung nach dem Dritten Buch Sozialgesetzbuch ( SGB III) ist ein wichtiges arbeitsmarktpolitisches Instrument, um die Beschäftigungschancen durch eine berufliche Qualifizierung zu verbessern. 

Förderbar ist nicht nur die Teilnahme von arbeitslosen oder von Arbeitslosigkeit bedrohten Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern. Auch Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in einem Beschäftigungsverhältnis können unter bestimmten Voraussetzungen eine Förderung erhalten ( z.B. bei fehlendem Berufsabschluss, Beschäftigung in  KMU).

Ausführliche Informationen über die Förderung der beruflichen Weiterbildung unter www.bmas.de 

BILDUNGSPRÄMIE 

Haben Sie Interesse an einer Weiterbildung und möchten Sie wissen, ob Sie die Bildungsprämie nutzen können? Das Programm Bildungsprämie besteht aus dem Prämiengutschein und dem Spargutschein ("Weiterbildungssparen"), die beide miteinander kombiniert werden können. 


Weitere Informationen unter www.bildungspraemie.info

BILDUNGSGUTSCHEIN

Für die Teilnahme an einer Weiterbildung können die Arbeitsagenturen bzw. JobCenter für Arbeitslose oder von Arbeitslosigkeit Bedrohte bei Vorliegen der Förderungsvoraussetzungen Bildungsgutscheine aushändigen.

Weitere Informationen unter www.arbeitsagentur.de.

BILDUNGSKREDIT

Zur Ausbildungsfinanzierung steht unabhängig von Einkommen und Vermögen dem Auszubildenden oder seiner Eltern der Bildungskredit zu günstigen Konditionen zur Verfügung. 

Ausführliche Informationen unter  www.bildungskredit.de. 

WEGEBAU

Das Programm zur Förderung der Weiterbildung Geringqualifizierter und älterer Arbeitnehmer_innen in Unternehmen  (WeGebAU) wurde 2009 im Rahmen des Konjunkturpaketes II auf alle Arbeitnehmer ausgeweitet.

Ausführliche Erläuterung des Programms und Antragshilfen unter www.arbeitsagentur.de.